Freitag, 20. August 2010

Von Investoren und Spekulanten

tinto - Rund ums Geld
Privatanleger unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich ihrer Risikobereitschaft und ihrer Erfahrung, sondern in ihrer grundsätzlichen Einstellung zur Geldanlage. Die einen sehen sich als Investor, die anderen als Spekulant.

Der Investor
Dieser Anlegertyp möchte sein Vermögen vermehren bzw. seine Anlageziele (Vermögenserhalt, Vermögensvermehrung) erreichen, doch er sieht bei den Anlageentscheidungen die mögliche Rendite nicht losgelöst von den Anlageprodukten als solches. Er investiert in Firmen, Technologien oder Regionen, an die er glaubt und möchte mit seiner Investition "dabei sein". Wenn er/sie beispielsweise eine Aktie kauft und so zum Teilhaber wird, dann will er nicht ausschließlich Rendite machen in Form von einer positiven Wertentwicklung und der Gewinnausschüttung, sondern ihn interessiert auch die Firma und deren Geschäftsidee hinter dem Wertpapier. Mit seiner Investition will er möglicherweise sogar selbst an der Entwicklung einer Firma mitwirken.

Manche Anleger vom Typ Investor beurteilen nicht nur das Anlageprodukt, sondern beginnen bereits beim Geldanlageprodukt-Anbieter mit der Auswahl - z. B. nach ethischen oder ökologischen Gesichtspunkten: Sie wählen beispielsweise Produkte "grüner" Banken, die sich bestimmten ethischen und/oder ökologischen Prinzipien unterwerfen...

Der Spekulant
Der Spekulant fällt seine Anlageentscheidungen ausschließlich aufgrund seiner Anlageziele - mit welchen Anlageprodukten er diese Ziele verwirklicht, ist ihm letztendlich egal, solange sie funktionieren. Der Anlegertyp Spekulant denkt und investiert eher kurz- bis mittelfristig.

Auch ein Spekulant kauft Aktien, doch für ihn sind sie vor allem Spekulationsobjekte, mit denen er seine finanziellen Ziele erreichen möchte.

Zwei Spezialfälle des Spekulanten sind die Intraday-Trader und die "Zocker".

Im vollständigen Artikel Investieren vs. Spekulieren werden die Risiken und die wichtigsten Geldanlage-Produkte für die beiden Anlegertypen vorgestellt.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen